24.-25.06.2011 24 Stundendienst der Jugendfeuerwehren

Auch im diesem Jahr trafen sich die Jugendfeuerwehren aus Bernsgrün und Cossengrün zu ihrem24 Stundendienst im Gerätehaus Bernsgrün. So begann am 24.06.2011 um 18.00 Uhr der 24 Stunden -  Marathondienst.

Nach dem Eröffnungsappell und Beziehen der Quartiere ging es gleich mit Fahrzeugkunde los, denn jeder muss sich auf den Fahrzeugen auskennen, um die Einsätze zu meistern. 19.30 Uhr war dann für alle Abendbrot, anschließend ging es mit Fahrzeug- und Gerätekunde weiter.Als ca. 20.30 Uhr der 1. Einsatz begann, ging es zur Beseitigung von umgestürzten Bäumen. Hier mussten die jungen Kameraden mit Bügel – und Schrotsäge die Bäume und Äste zersägen, um den Weg wieder befahrbar zu machen.Nach wieder Herstellung der Einsatzbereitschaft war 22.00 Uhr  Nachtruhe. 

23.30Uhr mussten alle zum 2. Einsatz, diesmal war es eine Personensuche in einem Waldstück Richtung Pausa. Jetzt mussten alle mit der Dunkelheit fertig werden, jeder rüstete sich mit einer Taschenlampe aus und die Fahrzeuglichtmasten wurden in Betrieb genommen. Nachdem die Personen gerettet und versorgt waren, ging es zurück ins Gerätehaus und alle konnten so ca. gegen 1.00 Uhr die wohlverdiente Nachtruhe antreten. Aber nicht lange! Denn 5.00 Uhr wurde der 3. Einsatz gemeldet, Feuerschein in der Ortslage Frotschau. Jetzt arbeitete jede Einheit mit ihrem Fahrzeug für sich, denn hier musste schnellstmöglich mit 6 C – Rohren angegriffen werden. Zurück im Gerätehaus konnten alle beim Frühstück mit frischen Semmeln den Einsatz noch einmal auswerten. 

Durch das regnerische Wetter sind die Einsatzfahrzeuge sehr schmutzig geworden; so ging es nach dem Frühstück zur Fahrzeug- und Gerätepflege, was allen viel Spaß gemacht hat. Kaum hatten die Arbeiten begonnen, nächste Alarmierung: 4. Einsatz –Meldereinlauf bei der Fa. Tecon- Covercraft in Bernsgrün, zum Glück nur ein Fehlalarm. Als alle Fahrzeuge und Geräte wieder blitzblank waren, gab es das verdiente Mittagessen.

Kaum war das Mittag eingenommen, 5. Einsatz:  eine Ölspur auf der Umgehungsstraße in Bernsgrün. Hier musste über ca. 200m Ölbindemittel ausgebracht und wieder aufgenommen werden, zum Schutz der Einsatzkräfte wurde die Straße gesperrt. Als das erledigt war, stand noch Stube – und Revierreinigung auf dem Plan, so dass alle 15.30 Uhr wieder Hunger hatten und sich beim Kaffeetrinken den Kuchen schmecken ließen. 16.00 Uhr ging es dann zum letzten und 6. Einsatz: VKU – Fahrrad gegen Auto wurde gemeldet, hier war die 1. Hilfe im Vordergrund. Nach wieder Herstellung der Einsatzbereitschaft war der 24 Stundendienst am 25.06.2011 gegen 18.00 Uhr zu Ende. Die Jugendwarte und Ausbilder möchten sich für die gute Disziplin und SEHR  GUTE Einsatzbereitschaft bei allen Teilnehmern bedanken. Bedanken möchten wir uns alle auch bei der Küchenfee Mandy Götze aus Cossengrün. Auch im diesem Jahr waren alle Kinder und Jugendlichen der Meinung: Das müssen wir auf jeden Fall wiederholen!

Carsten Fröb

 


17.09.2011 2. Jugendfeuerwehrtag des Vogtländischen Oberlandes

Am Samstag 17.09.2011 trafen sich über 20  Floriansjünger der Jugendfeuerwehren aus Bernsgrün und Cossengrün  vor dem Gerätehaus in Cossengrün, um den Eltern die Möglichkeit zu geben, ihren Kindern und den Ausbildern mal über die Schulter zu schauen.

An 8 Stationen mussten die 6 - 16 jährigen ihr Können beweisen. Dazu zählten unter anderem Leinenbeutelzielwurf, Saugleitung kuppeln, Umgang mit der Kübelspritze, das Abbrennen verschiedener Stoffe und wie werden diese richtig gelöscht,3 B – Schläuche kuppeln und zusammen aufrollen, so dass sie stehen , Schlauchkegeln und das richtige Absetzen eines Notrufes. Für die Jüngsten war auch eine Bastelstraße mit Frau Ina Pöß aufgebaut. Bis zum Mittag führten die älteren Kameraden eine patientengerechte Rettung nach einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person durch. Die Kleinen staunten nicht schlecht, wie viel Kraft in den hydraulischen Rettungsgeräten steckt. Nach dem Mittag traten noch einmal alle Mitglieder der Jugendfeuerwehren an, um den Cossengrünern zu ihrem 10jähriges Bestehen zu gratulieren. Auch unsere neue Bürgermeisterin Frau Sabine Rohrer gratulierte den Cossengrünern, und machte sich auch gleich ein Bild von den Leistungen der Jugendfeuerwehren. Sie kam auch nicht mit leeren Händen, jeder Teilnehmer bekam ein Schlüsselband mit der Aufschrift vom 2. Jugendfeuerwehrtag. Vielen Dank!

Nachdem die Glückwünsche von den anderen geladenen Personen überbracht worden sind, ging es dann mit Stationsbetrieb los. Am Ende haben dann noch alle gemeinsam mit einer Eimerkette einen angenommenen Brand gelöscht, was allen viel Spaß gemacht hat. Bedanken möchten wir uns auch noch recht herzlich bei den zwei Cossengrüner Sponsoren, Schmiederei und Metallbau Thomas Kätzel und  Herrn Bruno von Vorkampf - Laue,die für alle Teilnehmer ein Basecape spendiert haben. Bedanken möchten wir uns auch bei der Bäckerei Bächer aus Arnsgrün, die uns immer ihre schmackhaften Semmeln spendiert. Natürlich möchte ich mich auch bei allen bedanken, die zum guten Gelingen des Tages beigetragen haben, besonders bei den Cossengrünern für die gute Organisation und Verpflegung.

Schade das an diesem gelungenen Tag die Jugendfeuerwehr aus Pöllwitz nicht teilnehmen konnte! 

Carsten Fröb